Gedichte 2019



Poesie-Café


Licht im Schnee Foto Edith Meyer

Solange ein Mensch

Solange ein Mensch zu dem anderen
sagt: Ist dir kalt? Trägst du Leid? – Trete ein!
Solange der Funke den Funken befragt,
kreist der Stern, saust das Gras,
blitzt der Stein.

Die Untergänge der Städte und Meere
beginnen im Herzen, das keiner liebt.
Bitternis lechzt nach vollkommener
Leere,
im höhnenden Mund der Stern
zerstiebt.

Es wurzeln die Wälder, die Länder,
die Berge
in nährender Liebe allein.
Verdorrt uns die Liebe, werden sie Särge
Unter gelassenen Sternen sein.

Solange ein Mensch zu dem anderen
sagt: ist dir kalt? Trägst du Leid? – Trete ein.
Solange der Funke den Funken befragt,
muss der Schöpfer bei seinen
Geschöpfen sein.

Erika Burkart (1922-2010)


Januar
Februar
März
April
Mai
Juni
Juli
August
September
Oktober



Home