Gedichte 2020



Poesie-Café


Sonnenaufgang Foto Edith Meyer

Was für ein Morgen

Was für ein Morgen!
Die Sonne kam
als wir sie schon nicht mehr
auf der Rechnung hatten.
Jetzt den Rücken hinhalten
und stillsein.
Carl Philipp Emanuel Bach ist an der Reihe.
Er begleitet uns zu Honig und Toast
und schwarzem Kaffee.
Sonata d-Moll.
Es geht uns zu gut
für gebotene Präferenzen.
Erleichtert,
mit triumphierend geschlossenen Augen
nehmen wir Abschied von allen Plänen.
Jeder für sich:
Auf glückliche Weise
Verschollen in seinem Stuhl.

 

Rainer Malkowski







März
April
Mai
Juni
Juli
August





Home